Letzte Spiele

Test zu: Forza Motorsport 5
Genre: Rennspiel
Releasedatum: 22.11.2013
Plattformen: XBox One
USK-Freigabe: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Entwickler: Turn 10
Publisher: Microsoft
Link: http://www.forzamotorsport.net/en-us/

Die Forza Motorsport Reihe ist eines der Steckenpferde der Xbox.

Forza Motorsport 5 ist eine Rennsimulation für Autoliebhaber. Jedoch ist es auch ein großer Rückschritt zu Forza Motorsport 4.

 

Singleplayer

Der Singleplayer ist, wie auch in den vorherigen Teilen sehr Umfangreich. Zu jeder Karosseriebauart gibt es eine Meisterschaft mit ungefähr 8 Rennen welchen noch zusätzliche Rennen folgen. Neu in Forza Motorsport 5 ist, dass man nun nicht mehr gegen KI sondern gegen Drivatare fährt, also gegen echte Fahrer die ihr können aus der Cloud laden. Darunter sind meist auch ein paar Freunde, die dann auch mit dem Design fahren, welches bevorzugt auf dem Fahrzeug verwendet wurde. Jedoch muss man sich nach einigen Rennen mit den Drivataren eingestehen, dass sie aus Werbegründen einfach nur umbenannt wurden und nichts anderes sind als eine KI bei denen ein anderer Name drüber steht.

Die Rennen in der Karriere sind leider sehr kurz, meistens nur 2-5 Runden. Das führt dazu, dass man sich kein anständiges Rennen mit den Drivataren liefern kann sonden gezwungen ist durch rammen zu überholen. Manchmal habe ich das gefühl, dass sich diese Fahrweise auf neulinge im Multiplayer auswirkt.

Turn 10 hat sich jedoch noch etwas anderes für den Singleplayer einfallen lassen. Freie Rennen die man ähnlich einer Onlinelobby einstellen kann. Dadurch kann man sich selbst längere Rennen basteln und wirklich schön gegen die Drivatare fahren.

 

Grafik und Content

Klar, Forza Motorsport 5 sieht Klasse aus. Für Gamer die ihre Kaufentscheidung davon abhängig machen ob das Spiel 1080p und 60FPS bringt, sie werden auf jeden Fall nicht enttäuscht. Lediglich etwas Kantenflimmern um den Tacho und Frameratedrops bei sehr hohen Geschwindigkeiten auf Le Mans sind zwar vorhanden, stören aber nicht wirklich und schaden dem Gesamteindruck auch nur geringfügig.

Die Strecken sind zum großteil Lasergescannt und alle Strecken die vorher im Spiel waren, wurden überarbeitet. Auch sind alle Fahrzeuge überarbeitet und im Forzavista verfügbar, sprich man kann um das Fahrzeug herumgehen und sich Details ansehen, bei vielen Fahrzeugen kann man sogar die Motorhaube öffnen und einen näheren Blick wagen. Vergleicht man aber harte Fakten, so kommt der Forza 5 Content schlecht weg. Forza 5 hat nach den 3 Strecken DLC, die allesamt umsonst nachgereicht wurden, 17 Umgebungen mit insgesamt 63 Streckenkonfigurationen und nach allen Car Packs grob 300 Fahrzeuge. Forza 4 hingegen hat nach allen DLC 28 Umgebungen mit 132 Konfigurationen und fast 700 Fahrzeuge. Jedoch gab es tiefe einschnitte bei den Rennfahrzeugen so gibt es zum Beispiel keine Super GT Fahrzeuge mehr und keine GT3 Boliden. Wenn es Rennfahrzeuge gibt so gibt es keine Konkurrenten dazu, sodass man nur einen Markenpokal daraus machen kann. Das wird sehr schnell Langweilig.

Vom Content her jeweils halb so viel wie im Vorgänger. Eine sehr schwache Leistung, aber verzeihbar da sie erstens wirklich alles Überarbeiten mussten um auf die 1080p zu kommen, gemäß dem Motto "Qualität vor Quantität" und zweitens den Xbox One Release Termin einhalten mussten. Verschieben ist bei einem Zugpferd dieser größe nicht drin gewesen.

Multiplayer

Der Multiplayer bekommt leider sein Fett weg! Es ist nachvollziehbar, dass man im Content wegen Zeitproblemen nicht so viele Fahrzeuge und Strecken implementieren konnte. Aber es ist nicht nachvollziehbar warum man die selbe Lobbystruktur wie in Forza Motorsport 4, welche gut aber ausbaufähig war, verwendet und dann aber in Forza Motorsport 5 einfach ein paar Features fallen lässt. Es ist zum Beispiel nicht möglich eine Qualifikation zu fahren und danach direkt die Fahrzeuge in der Startreihenfolge im Rennen aufzustellen. Es gibt nur noch "Starten mit zufälliger Reihenfolge" und "Starten nach Leistungsindex". Ebenso gibt es keinen beobachter Modus mehr, der viele etablierte Ligen vor große probleme Stellt da keine kommentierten Livestreams mehr möglich sind. Großevents werden so unmöglich.

Die öffentlichen Lobbys sind ok, jedoch wäre da mehr Auswahl willkommen. Durch die große anzahl an Crashkids machen diese aber nicht so viel Spaß. Private online Lobbys können nicht mehr öffentlich gemacht werden, was ein tiefer Einschnitt in die Community ist. Diese Lobbys waren meist sehr zivilisiert.

Ebenso hat Turn 10 ein Netcode geschrieben der das Fahren in gut besuchten Lobbys, mit mehr als 13 Fahrern, nahezu unmöglich macht da öfters mal Rubberbanding auftritt. So bleibt einem meist nurnoch die Rivalen-Bestenlisten. Forza Motorsport 5 hat sich zu einem Hotlapracer entwickelt.

 

 

Sound

Über den Sound lässt sich nicht viel negatives sagen. Man hört ob ein V8 oder ein 4-Zylinder hinter einem fährt. Man hört ob man einen Turbo drin hat oder nicht. Bei einer Rennabgasanlage wird das Fahrzeug merklich lauter. Besters beispiel hierfür ist der BMW M3 E46. Wenn man einen relativ leisen Wagen fährt und der gegner diesen 3er, dann hört man sein eigenes Fahrzeug fast nicht mehr.

Jedoch sind die Fahrzeuggeräusche zu Sauber. Ein rotziges Blubbern oder ein Getriebe krachen beim Runterschalten fehlt. Vorallem bei den Rennfahrzeugen.

 

Steuerung

Zur Steuerung kann man nur eins sagen, sie hat sich massiv verbessert. Der Xbox One Controller hat nun Rumble Motoren in den Triggern welches ein Bremsen an der Haftungsgrenze möglich machen. Auch das Fahrverhalten ist realistischer und nachvollziehbarer. Jedoch nur wenn man auf normaler, nicht auf simulations, Lenkeinstellung fährt. Zweitens genannte ist viel zu nervös, welches ein gegenlenken bei Übersteuern extrem erschwert und meistens zum Abflug im Gegenpendler führt. Alles andere ist aber makellos und stellt viele andere aktuelle Rennspiele in den Schatten.

 

Atmosphäre

Auch an der Atmosphäre hat Turn 10 viel gearbeitet. So sind auf den Tribühnen massen an Fans, wo bei Forza 4 noch leere Ränge waren. Es sind viele Kamerahubschrauber unterwegs und Fernsehteams interviewen Fahrer vor und nach dem Rennen. Luftballons werden in den Himmel gelassen und ab und zu gibt es diese Dinger die aussehen wie intergalaktische protonengetriebene elektrische Wackelarmwerbedroiden. Jedoch sind die Fans komplett in 2-D. Nervig ist auch, dass man die Endsequenz nicht überspringen kann. Ich muss mir also jedes mal ansehen wieviele Credits ich verdient und wieviele EP ich erworben habe, auf die Dauer ist das wirklich, wirklich nervig!

Fazit

Forza Motorsport 5 ist eine Rennsimulation, die solide ist und für Casual Gamer ausreichen dürfte. Core Gamer werden jedoch etwas geprellt und das ist ein Trend, der nicht nur bei Forza 5 anzutreffen ist. Spaß macht das Spiel allemal, auch wenn ich sehr kritisch auf Forza schaue. Man kann Stunden im Livery Editor verbringen und an Tunings schrauben. Rennen gegen Freunde sind auch jedesmal spaßig.

Forza Motorsport 5 - Game of the Year Edition - [Xbox One]

Wertungen
Gesamtwertung
Spielspaß Singleplayer
Spielspaß Multiplayer
Grafik
Sound
Steuerung
Atmosphäre
Screenshots
Kommentare
Seite: « 1 »
Du musst registriert sein um einen Kommentar schreiben zu können!

Partner

http://support.xbox.com/de-DE/xbox-live-statushttp://www.facebook.com/Moon-Light-Wolves-472695046133933/http://www.twitch.tv/thomas_banghttp://www.trueachievements.com/http://https://truesteamachievements.com/