Letzte Spiele

Test zu: Desiny
Genre: Ego-Shooter
Releasedatum: 09.09.2014
Plattformen: Play Station 3 Play Station 4 XBox 360 XBox One
USK-Freigabe: Freigegeben ab 16 Jahren
Entwickler: Bungie
Publisher: Activision
Link: http://www.bungie.net/

Bungie hat sich mit Destiny seit langem Mal wieder selbst übertrumpft.

Alleine die Beta hat riesigen Spaß gemacht und man hatte dadurch schon einen Einblick ins Spielgeschehen.

In Destiny kann der Spieler zwischen drei Klassen wählen "Hunter", "Titan" und "Warlock".

Neben den Klassen gibt es noch unzähle Waffen, Rüstungen Talente, Fahrzeuge, Fraktionen, Planeten und Gegner.

Bei der Charaktererstellung kann man zwischen drei Völkern entscheiden: "Human, Awoken und Exo".

 

 

Charaktere

 

Humans Awoken Exo

 

Humans:

Die “Humans”, also die Rasse der Menschen, wird von Staten und Barrett als zäh und unkompliziert beschrieben. Sie stellen in Destiny die Überreste der menschlichen Spezies dar, die in der letzten Stadt der Erde eine Bastion unter dem Schutz des mysteriösen »Reisenden« errichtet hat, der auf bisherigen Bildern als riesiges, weißes Objekt über der Erdoberfläche zu sehen war.

 

Awoken:

Die zweite Rasse sind die “Awoken” – mysteriöse und exotische Wesen, für die der Entwickler Bungie unter anderem Elfen, Geister und Engel als Inspirationsquelle heranzog.

 

Exo:

Die dritte und letzte spielbare Rasse sind die sogenannten “Exo”. Die Halo-Macher beschreiben sie als finstere, unermüdliche Kriegsmaschinen und bezogen ihre Inspiration aus Figuren wie Untoten, dem Master Chief der Halo-Reihe oder dem Terminator.

Die Entwickler versichern, dass die Charaktererstellung ähnlich abläuft, wie man es bereits aus klassischen MMO-Rollenspielen kennt. Man wählt eine Rasse und individualisiert seine Figur nach seinem Geschmack. Dabei können sowohl Gesichtszüge als auch Haare, Tattoos und natürlich das Geschlecht frei nach Wunsch angepasst werden. Zudem werden auch verschiedene Rüstungsgegenstände verfügbar sein welche man sich entweder verdienen, kaufen, oder finden kann. Helme, Masken, Rüstungen, …., all dies wird optional vom Spieler anpassbar sein. Die Rüstungsgegenstände werden sehr wahrscheinlich auch von der Auswahl des Charakters und der Charakterklasse abhängig sein.

Mit der Wahl der Klasse im Anschluss an die Charaktererstellung bestimmen die Spieler nicht nur die Fähigkeiten des eigenen Charakters, sondern auch die zur Verfügung stehenden Waffen sowie die Art, wie ein Charakter gespielt wird.

Zu jedem spielbaren Charakter gibt es drei Klassen in die man seinen Charakter spezialisieren kann:

 

 

 

Charaktererstellung:

 

Die Entwickler versichern, dass die Charaktererstellung ähnlich abläuft, wie man es bereits aus klassischen MMO-Rollenspielen kennt. Man wählt eine Rasse und individualisiert seine Figur nach seinem Geschmack. Dabei können sowohl Gesichtszüge als auch Haare, Tattoos und natürlich das Geschlecht frei nach Wunsch angepasst werden. Zudem werden auch verschiedene Rüstungsgegenstände verfügbar sein welche man sich entweder verdienen, kaufen, oder finden kann. Helme, Masken, Rüstungen, …., all dies wird optional vom Spieler anpassbar sein. Die Rüstungsgegenstände werden sehr wahrscheinlich auch von der Auswahl des Charakters und der Charakterklasse abhängig sein.

Mit der Wahl der Klasse im Anschluss an die Charaktererstellung bestimmen die Spieler nicht nur die Fähigkeiten des eigenen Charakters, sondern auch die zur Verfügung stehenden Waffen sowie die Art, wie ein Charakter gespielt wird.

Zu jedem spielbaren Charakter gibt es drei Klassen in die man seinen Charakter spezialisieren kann:

 

Der Hunter Der Titan Der Warlock

 

Der Hunter:

Die “Hunter” sind eine Art Kopfgeldjäger, die Stoffe und Mäntel mit einem gewissen Coolness-Faktor tragen und mehr an Western-Helden erinnern. Der Hunter ist ein Jäger im Schatten. Immer aus dem Hinterhalt zuschlagend, sollten Spieler Konfrontationen laut Informationstext leise angehen.

 

Der Titan:

Beim “Titanen” handelt es sich um einen “futuristische Soldaten”. Der “Titan” wurde von den mächtigen Space Marines aus der traditionellen Science-Fiction inspiriert. Der “Titan” wird als physisch robust beschrieben. Man kann hier von einer starken und widerstandsfähigen Klasse ausgehen, mit der man sich mitten in das Kampfgetümmel stürzt.

 

Der Warlock:

Bei den “Warlocks” schließlich handelt es sich um “Sci-Fi-Hexenmeister”, die mit diversen magischen Fähigkeiten in ihrem Repertoire aufwarten. Der Warlock ist eine eher magiebewanderte Klasse und verlässt sich auf die Energien des mysteriösen Travelers, der die Erde angeblich rettete. Während der Entstehung dieser Klasse haben die Entwickler viel darüber diskutiert, ob es falsch oder richtig ist, Magier mit Schusswaffen im Spiel zu haben, bis sie sich letztendlich dafür entschieden haben. Die Entscheidung begründen die Macher mit dem Satz “Weil in Destiny die Schusswaffen wie Schwerter sind”, was auch immer damit gemeint ist.

 

 

 

Die Story:

 

Bisher ist noch nicht ganz so viel über die Story in Destiny bekannt. Hier ist die bis jetzt bekannte Story für euch zusammengefasst:

 

“Alles änderte sich mit der Ankunft des Reisenden. Er startete ein goldenes Zeitalter, während sich unsere Zivilisation im Sonnensystem ausbreitete. Aber so sollte es nicht bleiben. Irgendetwas traf uns und dezimierte uns. Die Überlebenden bauten unter dem Reisenden eine Stadt und begannen damit, die alte Welt zu erkunden – nur um sie gefüllt mit tödlichen Feinden vorzufinden. ”

“Du bist ein Wächter der letzten sicheren Stadt der Erde und hast die Macht, eine unglaubliche Kraft zu handhaben. Beschütze die Stadt. Besiege die Gegner. Fordere alles zurück, was wir verloren haben. Sei mutig.”

In der weiteren Beschreibung zu ”Destiny” ist von einem stehts verbundenen Universum die Rede ist. Dies könnte darauf hindeuten, dass der Titel eine tiefgreifende Online-Komponente mit sich bringt. Gleichzeitig könnt ihr einen eigenen Charakter erschaffen, individuelle Waffen und Ausrüstungsgegenstände verdienen und mit nicht näher genannten Fahrzeugen durch die Gegend rasen.

Auf dem Flyer ist darüber hinaus von einer nie dagewesenen Vielfalt an Shooter-Elementen die Rede, während die traditionellen Konventionen in den Bereichen der Geschichte sowie der kooperativen und kompetitiven Multiplayer-Modi gebrochen werden.

 

 

 

Ausrüstung:

 

Über die Ausrüstung in Destiny ist bisher noch nicht viel bekannt. Klar ist allerdings das es MMO typisch Jede Menge Ausrpstungsgegenstände geben wird. Es wird jede Menge Waffen geben die sich auch “pimpmen” lassen und es wird jede Menge Rüstungen geben die euch schützen. Auch diese werden wohl levelbar sein um euch mehr Schutz zu bieten. Die Charaktere sollen sich von Kopf bis Fuß individualisieren lassen.

 

 

 

Gegner:

 

Dreg Vandal Captain

 

 

 

Fraktionen:

Bisher gesichtete Fraktionen: Dead Orbit, Osiris, FWC (Future War Clut), New Monarchy, Seven Seraphs und FOTC

 

 

 

Planeten:

Bisher bekannte Planeten:

Erde, Mond (Erde), Mars und Venus

 

 

 

Fahrzeuge:

 

Pike Sparrow Space Ship




Destiny - The Collection - [Xbox One]

Wertungen
Gesamtwertung
Spielspaß Singleplayer
Spielspaß Multiplayer
Grafik
Sound
Steuerung
Atmosphäre
Screenshots
Kommentare
Seite: « 1 »
Du musst registriert sein um einen Kommentar schreiben zu können!

Partner

http://support.xbox.com/de-DE/xbox-live-statushttp://www.facebook.com/Moon-Light-Wolves-472695046133933/http://www.twitch.tv/thomas_banghttp://www.trueachievements.com/http://https://truesteamachievements.com/